Geschäftsbedingungen Kanuverleih Kanatu

1. Auftrag

Die Annahme Ihres Auftrags kann persönlich, telefonisch oder schriftlich erfolgen. Im Anschluss erhalten Sie ein schriftliches Angebot.

2. Zahlung

Für die Reservierung von Booten, der Ferienwohnung sowie von vermittelten und durch den Kanuverleih Kanatu reservierten Unterkünften müssen Sie eine Anzahlung von mindestens 30% des gesamten Mietpreises und bei Klassenfahrten mindestens 10%, nach dem Eingang des schriftlichen Angebots, entrichten. Erst mit dem Erhalt der Anzahlung gilt ihr Auftrag als angenommen und Sie erhalten eine Buchungsbestätigung.

Die Zahlung des noch verbleibenden Mietpreises erfolgt bei Bootsreservierungen und bei der Ferienwohnung bei der Entgegennahme der Mietgegenstände/ bzw. vor Bezug der Wohnung. Bei Bootsreservierungen über Christi Himmelfahrt und über Pfingsten, bei Klassenfahrten sowie bei vermittelten und durch den Kanuverleih Kanatu reservierten Unterkünften wird der noch verbleibende Restbetrag 4 Wochen vor Reisebeginn fällig.

3. Rücktritt

Ein Rücktritt von der Reise ist jederzeit möglich, muss aber schriftlich erklärt werden. Der Zugang der Rücktrittserklärung bei uns ist maßgeblich für die daraus entstehenden Kosten:

10% des Preises bis 90 Tage vor Reisebeginn
30% des Preises 14 Tage vor Reisebeginn
50% des Preises 7 Tage vor Reisebeginn
80% des Preises 5 Tage vor Reisebeginn
90% des Preises 1 Tag vor Reisebeginn oder bei Nichterscheinen

Bei vorzeitiger Abreise/ bzw. vorzeitiger Rückgabe der Mietgegenstände kann der Mietpreis nicht gemindert werden. Wir empfehlen eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

4. Leistungsumfang

Wir stellen Ihnen die im Vertrag vereinbarten Gegenstände zur Verfügung. Werden weitere Leistungen gewünscht müssen auch diese vertraglich geregelt werden.

5. Haftung und gegenseitige Verpflichtung

Wir werden die vereinbarten Leistungen auftragsgemäß erbringen. Können diese Leistungen aus von uns verschuldeten Gründen nicht erbracht werden, haften wir bis zur vollen Höhe des Leistungspreises. Eine weitergehende Haftung, ausgenommen bei vorsätzlichem Verschulden oder grober Fahrlässigkeit, ist ausgeschlossen.

Nehmen Sie an unseren geführten Touren oder Veranstaltungen teil, erfolgt das auf eigene Gefahr, ebenso wie das Benutzen der von uns gemieteten Gegenstände.
Durch Ihre Auftragserteilung verpflichten Sie sich beim Benutzen der von uns gemieteten Boote, dass alle Benutzer des Bootes über ausreichende Schwimmfähigkeiten verfügen und eine ausreichende Schwimmhilfe tragen und nicht im alkoholisiertem oder fahruntüchtigem Zustand sind. Insbesondere Kinder unter 8 Jahren oder Personen ohne ausreichende Schwimmfähigkeiten dürfen nur mit geeigneter Schwimmweste befördert werden.

Durch das Mieten unserer Boote verpflichten Sie sich außerdem, diese nur bis zur zulässigen Höchstpersonenzahl und Höchstzuladung auszulasten und nicht bei Dunkelheit, Nebel, Hochwasser, Sturm, Eis, aufziehendem Gewitter oder Unwetter zu benutzen.

Außerdem sind Sie verpflichtet die schifffahrtspolizeilichen Vorschriften und geltenden Umwelt- und Naturschutzbestimmungen einzuhalten.
Wir übergeben unser Material in technisch einwandfreiem und sauberem Zustand. Boote und Ausrüstungsgegenstände müssen in ebensolchem Zustand zurückgegeben werden.

Bei Verlust, Diebstahl oder Beschädigung der Mietsachen haften Sie in vollem Umfang bis zum Wiederbeschaffungswert der Mietsachen und bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie die Mietsachen wieder zurückgegeben haben. Entsteht durch einen von Ihnen verursachten Schaden an unseren Booten oder Ausrüstungsgegenständen ein Leistungsausfall an einem weiteren Kunden, so haften Sie als Verursacher für diesen Leistungsausfall.

Mit der Übernahme unseres Materials erkennen Sie diese Geschäftsbedingungen an.

Stand: 01.02.2014